Wir wünschen frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage ohne Streit - auch wenn Streit uns Arbeit beschert 😉! ... Mehr lesenWeniger lesen

Mängel, Vergütung, Anweisungen, Schadensersatz...

Bei dem Bau eines Hauses oder bei sonstigen Handwerkerleistungen können viele Fragen und Streitigkeiten, welche sich um die obigen Themen drehen, auftauchen. In diesem Fall stehen sowohl die ausführenden Unternehmen, als auch der Auftraggeber häufig rechtlichen Fragestellungen gegenüber, die nicht einfach zu lösen sind.

Erschwerend kommt hinzu, dass ab dem 01.01.2018 das gesamte private Baurecht reformiert wird und vielen Neuerungen bereit hält.

Aus diesem Grund können sowohl Handwerksunternehmen, als auch Auftraggeber von Bauleistungen am Montag, den 04.12.2017 zwischen 09:00 Uhr und 17:30 Uhr in einer offenen Sprechstunde in unserer Kanzlei Bad Bevensen ihre Fragen an Rechtsanwalt Andreas Willing richten.

Gerne können Sie an dem Tag ohne Termin erscheinen oder aber vorab einen Termin mit uns vereinbaren, um Wartezeiten im Rahmen der offenen Sprechstunde zu vermeiden.
... Mehr lesenWeniger lesen

Mängel, Vergütung, Anweisungen, Schadensersatz... 

Bei dem Bau eines Hauses oder bei sonstigen Handwerkerleistungen können viele Fragen und Streitigkeiten, welche sich um die obigen Themen drehen, auftauchen. In diesem Fall stehen sowohl die ausführenden Unternehmen, als auch der Auftraggeber häufig rechtlichen Fragestellungen gegenüber, die nicht einfach zu lösen sind.

Erschwerend kommt hinzu, dass ab dem 01.01.2018 das gesamte private Baurecht reformiert wird und vielen Neuerungen bereit hält.

Aus diesem Grund können sowohl Handwerksunternehmen, als auch Auftraggeber von Bauleistungen am Montag, den 04.12.2017 zwischen 09:00 Uhr und 17:30 Uhr in einer offenen Sprechstunde in unserer Kanzlei Bad Bevensen ihre Fragen an Rechtsanwalt Andreas Willing richten. 

Gerne können Sie an dem Tag ohne Termin erscheinen oder aber vorab einen Termin mit uns vereinbaren, um Wartezeiten im Rahmen der offenen Sprechstunde zu vermeiden.

Abraham Ebert & Kollegen hat Glaser-Innung Niedersachsens Beitrag geteilt.

Eine starke Gemeinschaft und eine tolle Tagung!
... Mehr lesenWeniger lesen

Los gehts mit der Eröffnung vom LIM Uwe Horn. Rechtsanwalt Andreas Willing referiert über das Bauvertragsrecht.

Eine starke Gemeinschaft und eine tolle Tagung!

Wir freuen uns heute auf Einladung der Glaserinnung Niedersachsen einen Vortag bei der Tagung in Uslar halten zu dürfen. Rechtsanwalt Willing hat über die Neuerungen im Baurecht ab dem 01.01.2018 referiert und über die Rechte und Pflichten informiert. ... Mehr lesenWeniger lesen

Wir freuen uns heute auf Einladung der Glaserinnung Niedersachsen einen Vortag bei der Tagung in Uslar halten zu dürfen. Rechtsanwalt Willing hat über die Neuerungen im Baurecht ab dem 01.01.2018 referiert und über die Rechte und Pflichten informiert.

Klagen im Abgasskandal nicht immer erfolgreich!

Im Rahmen des VW- Abgasskandals sehen sich viele Händler mit diversen Standardklagen von Kunden überzogen, die sich im Internet vom Schleppnetz dort werbender Rechtsanwaltskanzleien haben einfangen lassen und die Rückabwicklung oft bereits weit zurückliegender Verträge oder eine Neulieferung durchsetzen wollen. Doch hier ist Vorsicht geboten - häufig nehmen sich diese Kanzleien nicht die Zeit den Einzelfall zu betrachten und "überfluten" die Gerichte mit pauschalen vorgefertigten Schriftsätzen. Rechtsanwalt Kamps konnte für unsere Mandanten bereits erfolgreich mehrere Klagen gegen freie Autohäuser (als Zwischenhändler) abwehren. Er argumentierte in diesen Verfahren erfolgreich, dass zum einen die Autohäuser die Täuschung nicht begangen haben bzw. ein Mangel (im rechtlichen Sinn) ggf. gar nicht vorliegt und zum anderen, dass die Anwaltskanzleien der jeweiligen Kläger die Besonderheiten des Einzelfalls nicht betrachtet haben.

In diesen Verfahren ist festzustellen, dass die einschlägigen Rechtsanwaltskanzleien lediglich Masseverfahren mit standardisierten Schriftsätzen betreiben, sodass jeder Kunde entscheiden sollte, ob eine Klage in einem derartigen Rahmen sinnvoll ist oder nicht. Grundsätzlich sollte hierbei auch bedacht werden, ob die Zwischenhändler die richtigen Klagegegner sind, da diese keinen Betrug am Kunden begangen haben, sondern die Automobilkonzerne.

Nach diesseitigem Dafürhalten dürfte eine zielgerichtete Interessenvertretung dahingehend ausgerichtet sein, dass sich der Kunde die Ansprüche des Händlers gegen den Automobilkonzern abtreten lässt und dann direkt gegen den Automobilkonzern vorgeht.

Sollten Sie diesbezüglich unsere Hilfe benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren.
... Mehr lesenWeniger lesen

Klagen im Abgasskandal nicht immer erfolgreich!

Im Rahmen des VW- Abgasskandals sehen sich viele Händler mit diversen Standardklagen von Kunden überzogen, die sich im Internet vom Schleppnetz dort werbender Rechtsanwaltskanzleien haben einfangen lassen und die Rückabwicklung oft bereits weit zurückliegender Verträge oder eine Neulieferung durchsetzen wollen. Doch hier ist Vorsicht geboten - häufig nehmen sich diese Kanzleien nicht die Zeit den Einzelfall zu betrachten und überfluten die Gerichte mit pauschalen vorgefertigten Schriftsätzen. Rechtsanwalt Kamps  konnte für unsere Mandanten bereits erfolgreich mehrere Klagen gegen freie Autohäuser (als Zwischenhändler) abwehren. Er argumentierte in diesen Verfahren erfolgreich, dass zum einen die Autohäuser die Täuschung nicht begangen haben bzw. ein Mangel (im rechtlichen Sinn) ggf. gar nicht vorliegt und zum anderen, dass die Anwaltskanzleien der jeweiligen Kläger die Besonderheiten des Einzelfalls nicht betrachtet haben.

In diesen Verfahren ist festzustellen, dass die einschlägigen Rechtsanwaltskanzleien lediglich Masseverfahren mit standardisierten Schriftsätzen betreiben, sodass jeder Kunde entscheiden sollte, ob eine Klage in einem derartigen Rahmen sinnvoll ist oder nicht. Grundsätzlich sollte hierbei auch bedacht werden, ob die Zwischenhändler die richtigen Klagegegner sind, da diese keinen Betrug am Kunden begangen haben, sondern die Automobilkonzerne.

Nach diesseitigem Dafürhalten dürfte eine zielgerichtete Interessenvertretung dahingehend ausgerichtet sein, dass sich der Kunde die Ansprüche des Händlers gegen den Automobilkonzern abtreten lässt und dann direkt gegen den Automobilkonzern vorgeht.

Sollten Sie diesbezüglich unsere Hilfe benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren.

Fußgängerampeln und Radfahrer

Gilt das Rotlicht für Kraftfahrzeuge im Bereich einer Fußgängerampel auch für Radfahrer, die einen Radweg benutzen?

Kreuzt ein Radweg eine Fußgängerampel kann diese Fragestellung entscheidend für die Vermeidung eines Unfalls sein, da - sollte der Radfahrer nicht anhalten und der Fußgänger bei "Grün" der Fußgängerampel losgehen und den Radweg passieren - schnell ein Unfall passieren kann. Nach den Regelungen der StVO gilt, dass ein Radfahrer die Lichtzeichen für den Fahrverkehr zu beachten hat, wenn für den Radverkehr keine gesonderten Lichtzeichen bestehen. Der Radfahrer hat daher auf dem Radweg vor der Ampel anzuhalten, wenn die Verkehrsampel "Rot" zeigt (beispielsweise bei einer Situation wie auf dem Foto).

Vielen Radfahrern ist diese Regelung nicht bewusst, sodass darauf geachtet werden sollte, um Unfälle zu vermeiden. Sollten Sie diesbezüglich oder in anderen Rechtsfragen unsere Beratung benötigen, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren:

www.kanzlei-lueneburg.de/kontakt/
... Mehr lesenWeniger lesen

Fußgängerampeln und Radfahrer

Gilt das Rotlicht für Kraftfahrzeuge im Bereich einer Fußgängerampel auch für Radfahrer, die einen Radweg benutzen?

Kreuzt ein Radweg eine Fußgängerampel kann diese Fragestellung entscheidend für die Vermeidung eines Unfalls sein, da - sollte der Radfahrer nicht anhalten und der Fußgänger bei Grün der Fußgängerampel losgehen und den Radweg passieren - schnell ein Unfall passieren kann. Nach den Regelungen der StVO gilt, dass ein Radfahrer die Lichtzeichen für den Fahrverkehr zu beachten hat, wenn für den Radverkehr keine gesonderten Lichtzeichen bestehen. Der Radfahrer hat daher auf dem Radweg vor der Ampel anzuhalten, wenn die Verkehrsampel Rot zeigt (beispielsweise bei einer Situation wie auf dem Foto).

Vielen Radfahrern ist diese Regelung nicht bewusst, sodass darauf geachtet werden sollte, um Unfälle zu vermeiden. Sollten Sie diesbezüglich oder in anderen Rechtsfragen unsere Beratung benötigen, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren:

http://www.kanzlei-lueneburg.de/kontakt/

Wer zahlt die Brandschäden an den Fahrzeugen?

Viele fragen sich angesichts der Bilder aus Hamburg, wer bei Vandalismus für die Schäden an den Fahrzeugen zahlt.

Ausschlaggebend ist zunächst der bestehende Kfz-Versicherungsvertrag. Die Kfz-Haftpflicht greift vorliegend nicht ein, da diese lediglich Schäden an fremden Sachen und nicht am eigenen Auto reguliert.

Brandschäden und Glasbruch sind in einer Teilkasko versichert, wobei darauf hinzuweisen ist, dass die Einordnung des Anzünden des Fahrzeugs durch Dritte als Brandschaden bzw. Glasbruch vom Einzelfall abhängen dürfte. Bei einer Vollkasko sind mut- und böswillige Beschädigungen durch Dritte versichert

Der Versicherer könnte den Einwand erheben, dass der Eigentümer grob fahrlässig gehandelt habe (was zu einer Leistungskürzung führen würde), da er sein Auto während des Gipfels in einem gefährdeten Bereich (z.B. der Schanze) hat stehen lassen. Inwieweit dieser Einwand durchgreift ist im Einzelfall zu bewerten (z.B. anhand des Abstellorts und der vorherigen Warnungen der Behörden).

Ohne Kaskoschutz bleibt nur ein Anspruch gegen den Täter. Dieser müsste zuerst ermittelt werden, dann müsste ihm die Beschädigung nachgewiesen werden und letztendlich müsste der Täter leistungsfähig sein...
... Mehr lesenWeniger lesen

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab dem 01.07.2017 eine(n) Rechtsanwaltsfachangestellte(n) in Vollzeit (40 Wochenstunden). Einzelheiten ergeben sich aus der Stellenanzeige.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

www.kanzlei-lueneburg.de/kontakt/
... Mehr lesenWeniger lesen

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab dem 01.07.2017 eine(n) Rechtsanwaltsfachangestellte(n) in Vollzeit (40 Wochenstunden). Einzelheiten ergeben sich aus der Stellenanzeige.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

http://www.kanzlei-lueneburg.de/kontakt/

Wir freuen uns auf unseren heutigen Vortrag für Handwerksunternehmen in unserer Kanzlei in Bad Bevensen zum Thema Reform des Bauvertragsrechts. ... Mehr lesenWeniger lesen

Wir freuen uns auf unseren heutigen Vortrag für Handwerksunternehmen in unserer Kanzlei in Bad Bevensen zum Thema Reform des Bauvertragsrechts.

In unserer Vorstellrunde ist heute Rechtsanwalt und Notar Ralf Pagels an der Reihe.

Rechtsanwalt Pagels ist als Fachanwalt für Verkehrsrecht insbesondere ein ausgewiesener Experte bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit Geschwindigkeitsüberschreitungen. Viele Mandanten verdanken ihm einen glimpflichen Ausgang einer "Blitzfahrt". Daneben hat er große Erfahrung in der Abwicklung von Verkehrsunfällen.

Bei Streitigkeiten mit Versicherungen oder der Fehlberatung beim Abschluss von Versicherungsverträgen ist Rechtsanwalt Pagels als Fachanwalt für Versicherungsrecht ebenfalls ihr kompetenter Ansprechpartner.

Ferner ist Rechtsanwalt Pagels als Notar in Lüneburg zugelassen und unterstützt Sie bei allen notariellen Fragestellungen.

www.kanzlei-lueneburg.de/kontakt/
... Mehr lesenWeniger lesen

In unserer Vorstellrunde ist heute Rechtsanwalt und Notar Ralf Pagels an der Reihe.

Rechtsanwalt Pagels ist als Fachanwalt für Verkehrsrecht insbesondere ein ausgewiesener Experte bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit Geschwindigkeitsüberschreitungen. Viele Mandanten verdanken ihm einen glimpflichen Ausgang einer Blitzfahrt. Daneben hat er große Erfahrung in der Abwicklung von Verkehrsunfällen.

Bei Streitigkeiten mit Versicherungen oder der Fehlberatung beim Abschluss von Versicherungsverträgen ist Rechtsanwalt Pagels als Fachanwalt für Versicherungsrecht ebenfalls ihr kompetenter Ansprechpartner.

Ferner ist Rechtsanwalt Pagels als Notar in Lüneburg zugelassen und unterstützt Sie bei allen notariellen Fragestellungen.

http://www.kanzlei-lueneburg.de/kontakt/

Der Kollege Michael Gladow darf sich ab sofort Fachanwalt für Verwaltungsrecht nennen. Wir gratulieren ihm und freuen uns, dass wir eine weitere Fachanwaltschaft in unserer Kanzlei anbieten können. Der weitere Fachanwaltstitel für Verwaltungsrecht belegt erneut die jeweilige Qualifizierung unserer Anwälte. Sie können sich nunmehr in unserer Kanzlei auf kompetente Beratung bei Streitigkeiten mit dem Staat bzw. den Behörden verlassen. ... Mehr lesenWeniger lesen

Der Kollege Michael Gladow darf sich ab sofort Fachanwalt für Verwaltungsrecht nennen. Wir gratulieren ihm und freuen uns, dass wir eine weitere Fachanwaltschaft in unserer Kanzlei anbieten können. Der weitere Fachanwaltstitel für Verwaltungsrecht belegt erneut die jeweilige Qualifizierung unserer Anwälte. Sie können sich nunmehr in unserer Kanzlei auf kompetente Beratung bei Streitigkeiten mit dem Staat bzw. den Behörden verlassen.

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest und schöne Feiertage! ... Mehr lesenWeniger lesen

Heute stellen wir einen weiteren Kollegen unserer Kanzlei vor:

Rechtsanwalt Ulrich Kamps leitet kanzleiintern das arbeitsrechtliche und medizinrechtliche Dezernat. Als Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft er Ihnen bei allen arbeitsrechtlichen Problemstellungen - seien es Kündigungen, Lohnforderungen oder Umstrukturierungen. Rechtsanwalt Kamps berät hierbei sowohl Arbeitgeber, als auch Arbeitnehmer.

Im Medizinrecht betreut Rechtsanwalt Kamps, der auch Fachanwalt für Medizinrecht ist, insbesondere die Gründung und Einrichtung von ärtzlichen Praxen bzw. Berufsausübungsgemeinschaften, die rechtlichen Folgen von Behandlungsfehlern oder die Geltendmachung bzw. Abwehr von ärztlichen Honorarforderungen.

Ferner ist Rechtsanwalts Kamps für alle rechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Kauf von Fahrzeugen zuständig.

Die Mitarbeiter der Rechtsanwaltskanzlei Abraham Ebert und Kollegen stehen Ihnen jederzeit bei Ihren rechtlichen Fragestellungen zur Seite. Sie können uns gerne über unsere Webseite, per E-Mail oder telefonisch kontaktieren.
... Mehr lesenWeniger lesen

Heute stellen wir einen weiteren Kollegen unserer Kanzlei vor:

Rechtsanwalt Ulrich Kamps leitet kanzleiintern das arbeitsrechtliche und medizinrechtliche Dezernat. Als Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft er Ihnen bei allen arbeitsrechtlichen Problemstellungen - seien es Kündigungen, Lohnforderungen oder Umstrukturierungen. Rechtsanwalt Kamps berät hierbei sowohl Arbeitgeber, als auch Arbeitnehmer. 

Im Medizinrecht betreut Rechtsanwalt Kamps, der auch Fachanwalt für Medizinrecht ist, insbesondere die Gründung und Einrichtung von ärtzlichen Praxen bzw. Berufsausübungsgemeinschaften, die rechtlichen Folgen von Behandlungsfehlern oder die Geltendmachung bzw. Abwehr von ärztlichen Honorarforderungen.

Ferner ist Rechtsanwalts Kamps für alle rechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Kauf von Fahrzeugen zuständig.

Die Mitarbeiter der Rechtsanwaltskanzlei Abraham Ebert und Kollegen stehen Ihnen jederzeit bei Ihren rechtlichen Fragestellungen zur Seite. Sie können uns gerne über unsere Webseite, per E-Mail oder telefonisch kontaktieren.

Ein weiterer Fachanwalt für Strafrecht.

Nachdem sich letzte Woche unser Kollege Pflüger über die Verleihung des Fachanwalts für Erbrecht freuen konnte, ist es heute Rechtsanwalt Gladow, der die Verleihung des Fachanwalts für Strafrecht feiern kann.

Wir freuen uns und gratulieren dem Kollegen Gladow für seine gute und engagierte Arbeit und sind stolz, dass wir abermals nachweisen können, dass unsere Rechtsanwälte sich in den von ihnen bearbeiteten Rechtsgebieten besonders spezialisieren.
... Mehr lesenWeniger lesen

Ein weiterer Fachanwalt für Strafrecht.

Nachdem sich letzte Woche unser Kollege Pflüger über die Verleihung des Fachanwalts für Erbrecht freuen konnte, ist es heute Rechtsanwalt Gladow, der die Verleihung des Fachanwalts für Strafrecht feiern kann.

Wir freuen uns und gratulieren dem Kollegen Gladow für seine gute und engagierte Arbeit und sind stolz, dass wir abermals nachweisen können, dass unsere Rechtsanwälte sich in den von ihnen bearbeiteten Rechtsgebieten besonders spezialisieren.

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass unser Kollege Rechtsanwalt Pflüger ab sofort den Titel des Fachanwalts für Erbrecht führt. Durch diese weitere Fachanwaltschaft wird deutlich, dass unsere Rechtsanwälte sich stets fortbilden und ein großer Schwerpunkt auf Spezialisierung der Anwälte gelegt wird.

Insgesamt können wir in unserer Kanzlei 12 Fachanwaltschaften vorweisen, sodass wir gewährleisten können, dass Ihnen jederzeit ein spezialisierter Kollege für Ihr rechtliches Problem an die Seite gestellt wird.
... Mehr lesenWeniger lesen

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass unser Kollege Rechtsanwalt Pflüger ab sofort den Titel des Fachanwalts für Erbrecht führt. Durch diese weitere Fachanwaltschaft wird deutlich, dass unsere Rechtsanwälte sich stets fortbilden und ein großer Schwerpunkt auf Spezialisierung der Anwälte gelegt wird.

Insgesamt können wir in unserer Kanzlei 12 Fachanwaltschaften vorweisen, sodass wir gewährleisten können, dass Ihnen jederzeit ein spezialisierter Kollege für Ihr rechtliches Problem an die Seite gestellt wird.

Bastian Brunotte, Daniela Schnabl and 16 others like this

Nicklas M. ZielenHerzlichen Glückwunsch, lieber Clemens!

11 Monate her
Avatar

Andreas MockHerzlichen Glückwunsch!

11 Monate her
Avatar

Melanie BestJa-- so hoffe ich!---

8 Monate her
Avatar

Melanie Best🌻🌻🌻

8 Monate her
Avatar

Comment on Facebook

„Wer schreibt, der bleibt, wer telefoniert, verliert“

Wir möchten heute einen alten Blickpunkt-Artikel hier veröffentlichen, der weiterhin Aktualität besitzt:

Mündliche Absprachen sind vollkommen in Ordnung, solange jede Partei sich an die Absprache hält.

Hierzu ist anzuführen, dass für den Abschluss von einer Vielzahl von Verträgen keine besonderen Formvorschriften bestehen und ein Vertrag daher auch mündlich abgeschlossen werden kann. Für besondere Rechtsgeschäfte (z.B. Eigentumsübertragung an Grundstücken, Bürgschaft) hat das Gesetz Ausnahmen geregelt, sodass für diese Rechtsgeschäfte besondere Formvorschriften gelten.

Im täglichen Leben werden jedoch unzählige mündliche Verträge geschlossen. Sei es der morgendliche Brötchenkauf beim Bäcker oder der Erwerb eines Blumenstraußes für die Schwiegermutter. So unproblematisch die Vielzahl dieser Verträge abgewickelt wird, können mündliche Absprachen jedoch auch zu großen Problemen führen. Sollte beispielsweise ein wichtiges Details eines Vertrages nur mündlich besprochen sein und der Vertragspartner diese Vertragspflicht nicht erfüllen, muss der Besteller – z.B. bei einem Schaden – grundsätzlich beweisen, dass ein entsprechender mündlicher Vertrag geschlossen worden ist. Sollten keine Zeugen bei der mündlichen Besprechung dabei gewesen sein, könnte der Vertragsschluss ggf. äußert schwierig oder gar nicht bewiesen werden.

Selbstverständlich wollen wir mit diesem Artikel niemandem dazu raten, dass beim Bäcker für den Kauf eines Brötchens ein detaillierter 10-seitiger „Brötchenkaufvertrag“ schriftlich abgeschlossen wird. Jedoch gilt es zu bedenken, dass gewisse Rechtsgeschäfte zumindest nachweisbar abgeschlossen werden sollten; beispielsweise durch Bestellung per E-Mail oder schriftlichen Vertragsschluss.

Es ist leider häufig festzustellen, dass viele Streitigkeiten ungünstig ausgehen, weil mündliche Absprachen zwischen den Parteien getroffen worden sind; im Streitfall die Gegenseite sich jedoch nicht mehr an die mündliche Absprache erinnern kann (oder will) und die Absprache nicht bewiesen werden kann. Insoweit ist die Überschrift zu zitieren „Wer schreibt, der bleibt, wer telefoniert, verliert“ und zu raten, dass - zumindest bedeutsame - Rechtsgeschäfte mit einem Nachweis abgeschlossen werden.
... Mehr lesenWeniger lesen

„Wer schreibt, der bleibt, wer telefoniert, verliert“

Wir möchten heute einen alten Blickpunkt-Artikel hier veröffentlichen, der weiterhin Aktualität besitzt:

Mündliche Absprachen sind vollkommen in Ordnung, solange jede Partei sich an die Absprache hält.

Hierzu ist anzuführen, dass für den Abschluss von einer Vielzahl von Verträgen keine besonderen Formvorschriften bestehen und ein Vertrag daher auch mündlich abgeschlossen werden kann. Für besondere Rechtsgeschäfte (z.B. Eigentumsübertragung an Grundstücken, Bürgschaft) hat das Gesetz Ausnahmen geregelt, sodass für diese Rechtsgeschäfte besondere Formvorschriften gelten. 

Im täglichen Leben werden jedoch unzählige mündliche Verträge geschlossen. Sei es der morgendliche Brötchenkauf beim Bäcker oder der Erwerb eines Blumenstraußes für die Schwiegermutter. So unproblematisch die Vielzahl dieser Verträge abgewickelt wird, können mündliche Absprachen jedoch auch zu großen Problemen führen. Sollte beispielsweise ein wichtiges Details eines Vertrages nur mündlich besprochen sein und der Vertragspartner diese Vertragspflicht nicht erfüllen, muss der Besteller – z.B. bei einem Schaden – grundsätzlich beweisen, dass ein entsprechender mündlicher Vertrag geschlossen worden ist. Sollten keine Zeugen bei der mündlichen Besprechung dabei gewesen sein, könnte der Vertragsschluss ggf. äußert schwierig oder gar nicht bewiesen werden. 

Selbstverständlich wollen wir mit diesem Artikel niemandem dazu raten, dass beim Bäcker für den Kauf eines Brötchens ein detaillierter 10-seitiger „Brötchenkaufvertrag“ schriftlich abgeschlossen wird. Jedoch gilt es zu bedenken, dass gewisse Rechtsgeschäfte zumindest nachweisbar abgeschlossen werden sollten; beispielsweise durch Bestellung per E-Mail oder schriftlichen Vertragsschluss.

Es ist leider häufig festzustellen, dass viele Streitigkeiten ungünstig ausgehen, weil mündliche Absprachen zwischen den Parteien getroffen worden sind; im Streitfall die Gegenseite sich jedoch nicht mehr an die mündliche Absprache erinnern kann (oder will) und die Absprache nicht bewiesen werden kann. Insoweit ist die Überschrift zu zitieren „Wer schreibt, der bleibt, wer telefoniert, verliert“ und zu raten, dass - zumindest bedeutsame - Rechtsgeschäfte mit einem Nachweis abgeschlossen werden.

Jessica La, Niels Webersinn and 7 others like this

Jörg-Christian GallMax Mustermann. Der überlässt nichts dem Zufall!

11 Monate her   ·  1
Avatar

Comment on Facebook

Die Vorstellrunde geht weiter: Heute ist Rechtsanwalt Andreas Willing an der Reihe. Geboren in Lüneburg, aufgewachsen in Bad Bevensen, studiert in Göttingen, Referendariat in Kassel, Rechtsanwalt in Lüneburg ist die Kurzfassung der beruflichen Vita des Kollegen Willing.

Rechtsanwalt Willing hat sich bereits zu Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit insbesondere auf das private Baurecht und das Handels- und Gesellschaftsrecht spezialisiert und führt in beiden Rechtsgebieten den jeweiligen Fachanwaltstitel.

Besonders mit Problemen auf dem "Bau" hat sich Rechtsanwalt Willing in seiner täglichen Arbeit zu beschäftigen. Er unterstützt hier Handwerksunternehmen bei der Durchsetzung Ihrer (meist Vergütungs-) Ansprüche oder hilft Bauherren bei der Geltendmachung von Mängelansprüchen oder der Abwehr zu hoher Rechnungsforderungen. Die typischen Fallkonstellationen, die bei baurechtlichen Streitigkeiten auftauchen (liegt ein schriftlicher Vertrag vor oder bestehen nur mündliche Abreden?, besteht tatsächlich ein Mangel?, wurden die rechtlichen Formalien eingehalten? etc.) sind für den Kollegen Willing keine unbekannten Fragestellungen.

Im Bereich des Gesellschaftsrechts berät er unter anderem bei der Gestaltung und Optimierung von Gesellschaftsverträgen. Hier ist häufig festzustellen, dass entweder gar keine Gesellschaftsverträge vorliegen oder die vorhandenen Gesellschaftsverträge nicht mehr "auf dem neusten Stand" sind. Ferner berät er Geschäftsführer bei den ihnen obliegenden Rechten und Pflichten gegenüber der Gesellschaft bzw. den Gesellschaftern und die Gesellschafter bei innergesellschaftlichen Auseinandersetzungen.

Wenn auch Sie rechtliche Beratung in einem der obigen Teilbereichen oder anderen Rechtsgebieten benötigen, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

www.kanzlei-lueneburg.de/kontakt/
... Mehr lesenWeniger lesen

Die Vorstellrunde geht weiter: Heute ist Rechtsanwalt Andreas Willing an der Reihe. Geboren in Lüneburg, aufgewachsen in Bad Bevensen, studiert in Göttingen, Referendariat in Kassel, Rechtsanwalt in Lüneburg ist die Kurzfassung der beruflichen Vita des Kollegen Willing.

Rechtsanwalt Willing hat sich bereits zu Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit insbesondere auf das private Baurecht und das Handels- und Gesellschaftsrecht spezialisiert und führt in beiden Rechtsgebieten den jeweiligen Fachanwaltstitel. 

Besonders mit Problemen auf dem Bau hat sich Rechtsanwalt Willing in seiner täglichen Arbeit zu beschäftigen. Er unterstützt hier Handwerksunternehmen bei der Durchsetzung Ihrer (meist Vergütungs-) Ansprüche oder hilft Bauherren bei der Geltendmachung von Mängelansprüchen oder der Abwehr zu hoher Rechnungsforderungen. Die typischen Fallkonstellationen, die bei baurechtlichen Streitigkeiten auftauchen (liegt ein schriftlicher Vertrag vor oder bestehen nur mündliche Abreden?, besteht tatsächlich ein Mangel?, wurden die rechtlichen Formalien eingehalten? etc.) sind für den Kollegen Willing keine unbekannten Fragestellungen.

Im Bereich des Gesellschaftsrechts berät er unter anderem bei der Gestaltung und Optimierung von Gesellschaftsverträgen. Hier ist häufig festzustellen, dass entweder gar keine Gesellschaftsverträge vorliegen oder die vorhandenen Gesellschaftsverträge nicht mehr auf dem neusten Stand sind. Ferner berät er Geschäftsführer bei den ihnen obliegenden Rechten und Pflichten gegenüber der Gesellschaft bzw. den Gesellschaftern und die Gesellschafter bei innergesellschaftlichen Auseinandersetzungen.

Wenn auch Sie rechtliche Beratung in einem der obigen Teilbereichen oder anderen Rechtsgebieten benötigen, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

http://www.kanzlei-lueneburg.de/kontakt/

Abraham Ebert & Kollegen hat eine Veranstaltung hinzugefügt.

Eine Generation von Erben steht vor der Tür. Bis 2020 erben rund 5,7 Millionen Haushalte etwa 2,6 Billionen Euro. Erstmals gibt die Wirtschaftswunder-Generation ihr Vermögen weiter. Die Anzahl und das Volumen der Erbschaften werden ein historisches Ausmaß erreichen. Umfragen diesbezüglich offenbaren jedoch, dass lediglich 1/4 der Bevölkerung eine Regelung für den Erbfall getroffen hat. Fehlt eine ordentliche erbrechtliche Vorsorge, droht ein langwieriger Streit um das Erbe und am Ende bleibt oft nur ein Scherbenhaufen.

Damit es im Erbfall nicht zu diesen Auseinandersetzungen kommt, sollte frühzeitig Vorsorge getroffen werden. Auf diese Weise kann der oft mit großen Mühen erarbeitete Vermögensstand langfristig für die nächste Generation erhalten werden.

- Wenn Sie rechtliche und steuerliche Fehlplanungen vermeiden wollen, sollten Sie sich rechtzeitig über die vom Gesetz vorgesehene Erbfolge bzw. über die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten informieren.
- Wer rechtlich fürs Alter Vorsorge treffen oder auch schon vor dem Erbfall Teile seines Vermögens weitergeben möchte, sollte dies nicht vor sich herschieben. Wenn Sie rechtzeitig überlegen, welche Angelegenheiten wie geregelt werden sollen, vermeiden Sie, dass durch Unfall oder Krankheit plötzlich eine Situation eintreten kann, in der Entscheidungen nicht in Ihrem Sinne getroffen werden.
- Wenn Sie eine Erbschaft machen, werden Sie mit zahlreichen Fragen und Problemen konfrontiert. Wollen Sie rechtliche Fehler vermeiden, sollten Sie sich rechtzeitig über Ihre Rechte und Pflichten informieren.

Aufgrund der Aktualität des Themas führt die Rechtsanwaltskanzlei Abraham, Ebert und Kollegen am 24.02.2017 von 09:00 Uhr – 17:30 Uhr einen offenen Beratertag in dem Büro in der Kirchenstraße 9 in Bad Bevensen durch. An diesem Tag steht Ihnen Rechtsanwalt Clemens Pflüger zu allen Fragestellungen rund um das Erbrecht zur Verfügung – sei es bei Fragen der Testamentsgestaltung und der Nachlassplanung oder hinsichtlich rechtlichen Fragen bei bereits eingetretenen Erbfällen.

Sowohl Erben als auch angehende Erblasser beraten wir gerne zu allen auftauchenden Fragestellungen. An unserem Beratertag „Erbrecht“ können Sie auch ohne Anmeldung bei uns in der Kirchenstraße vorbeikommen. Haben Sie auch Interesse an einer erbrechtlichen Beratung? Kommen Sie vorbei oder kontaktieren Sie uns: www.kanzlei-lueneburg.de/kontakt/
... Mehr lesenWeniger lesen